Studie: Gewissenhaftigkeit und Smartphonenutzung

17
Feb
2021
Info:
Diese Studie zeigt den Zusammenhang zwischen Handy-Nutzung und dem Persönlichkeitsfaktor „Gewissenhaftigkeit“.
Studie Morning Lark

Smartphones sind heutzutage unsere allgegenwärtigen Begleiter. Über die Vor- und Nachteile ständiger Erreichbarkeit sowie beruflicher und privater Vernetzung könnten Zeitschriften und Bücher gefüllt werden. Doch was sagt unsere Smartphonenutzung über unsere Persönlichkeit aus?

Dr. Ramona Schödel und ihre KollegInnen nutzten Smartphone-Sensordaten und den Test BFSI, um Korrelationen zwischen Schlafrhythmus und den Big-Five-Persönlichkeitsfaktoren zu untersuchen. Es zeigte sich, dass Menschen mit höheren Werten in Gewissenhaftigkeit abends früher aufhörten, ihr Smartphone zu benutzen. Das galt sowohl unter der Woche als auch am Wochenende. Ihre nächtliche Inaktivitätsdauer an Wochentagen variierte weniger stark, was auf einen ausgeglichenen Schlafrhythmus hindeute. Darüber hinaus hatten sie niedrigere Werte auf dem Roenneberg-Chronotypen, der angibt, zu welcher Zeit man normalerweise einschläft.

Die Big-Five-Persönlichkeitsfaktoren können also den Schlafrhythmus vorhersagen. Wenn Sie hohe Werte in Gewissenhaftigkeit haben, gehen Sie wahrscheinlich früher zu Bett und haben einen regelmäßigeren Schlafrhythmus. Im Umkehrschluss gehört die Frage „Wann legen Sie abends Ihr Smartphone zur Seite?“ evtl. bald zum Standardrepertoire jedes Bewerbungsgesprächs.

Übrigens, Dr. Schödel hatte ihre Studie für den SCHUHFRIED Science Award 2020 eingereicht und konnte sich als eine von drei Gewinnerinnen über 500€ Preisgeld freuen.
Sie möchten Ihre Studie zum SCHUHFRIED Science Award 2021 einreichen? Hier finden Sie alle Infos dazu! Wenn Sie Tests des Wiener Testsystems für Ihre Forschung nutzen möchten oder Unterstützung brauchen, können Sie sich hier für den Research Support bewerben!

 

Schoedel, R., Pargent, F., Au, Q., Völkel, S. T., Schuwerk, T., Bühner, M., & Stachl, C. (2020). To challenge the Morning Lark and the Night Owl: Using smartphone sensing data to investigate day–night behaviour patterns. European Journal of Personality, 0(March), per.2258.
https://doi.org/10.1002/per.2258

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie an für welches Newsletter-Thema Sie sich interessieren.
NEURO
HR
VERKEHR
SPORT

Maximal einmal monatlich bleiben Sie am Laufenden über:

icon-check neue Tests
icon-check Testformen
icon-check Normen
icon-check Trainings
icon-check Webinare
icon-check andere Neuigkeiten rund um die psychologische Diagnostik