Digitale Tests für die klinisch-neuropsychologische Diagnostik

Das Wiener Testsystem bietet ein breites Portfolio an Tests für alle relevanten neuropsychologischen Funktionen und Teilfunktionen, die allesamt den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neuropsychologie entsprechen.

Kognitive Basistestung (COGBAT)

Kognitive Basistestung (COGBAT)

Das Test-Set Kognitive Basistestung (COGBAT) ermöglicht Ihnen die Abklärung des kognitiven Status von Personen mit neurologischen und/oder psychischen Erkrankungen. Unter anderem sind darin etablierte und renommierte Verfahren wie der Trail Making Test (TMT-L), der Tower of London (TOL-F) sowie Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsfunktionen-Batterie (WAF) inkludiert.

Starten Sie Ihr WTS jetzt gleich mit COGBAT!

Kognitive Basistestung (COGBAT)

Darüber hinaus können Sie natürlich auch aus allen anderen Verfahren wählen und sich so Ihre individuelle Testsammlung zusammenstellen. Das WTS bietet Ihnen Antworten auf die unterschiedlichsten Fragestellungen:

Abklärung bei neurologischen Krankheitsbildern

Erfassen Sie den kognitiven und affektiven Zustand einer Person spezifisch und objektiv, um den aktuellen Funktionsstand darzustellen. Das WTS unterstützt Sie außerdem bei Verlaufsuntersuchungen, der Planung und Evaluation von Reha-Maßnahmen oder bei der Frage der Fahreignung. Z.B.: Demenz Früherkennung (CFD)

Psychiatrische Fragestellungen

Psychiatrische Patientinnen und Patienten weisen häufig Beeinträchtigungen in den Bereichen Aufmerksamkeit, Gedächtnis sowie in den exekutiven Funktionen auf. Die Erfassung dieser Beeinträchtigungen mithilfe neuropsychologischer Tests ist von großer Relevanz für die Diagnosesicherung (auch schon in frühen, präpsychotischen Stadien der Erkrankung) sowie für die Therapieplanung.
Z. B.: ADHS bei Erwachsenen (CFADHD) oder Schizophrene Störungen (CFSD)

Berufsreintegration nach Unfall oder Erkrankung

Neben neuropsychologischen und klinischen Verfahren bietet Ihnen das WTS auch arbeitsrelevante Verfahren (z.B.  FCB5, PRIO).
Psychologische Diagnostik ermöglicht eine ressourcenorientierte Diagnose der arbeitsplatzbezogenen, psychischen und intellektuellen Leistungsfähigkeit. Neben Leistungsdiagnostik (mit z.B. Reaktionstests) ist auch das Persönlichkeitsprofil ein wichtiges Thema. So stehen Tests zur Beurteilung der sozialen Kompetenz, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Lernbereitschaft oder des Stressverhaltens zur Verfügung.

Finden Sie das gesamte Test-Repertoire in unserem WTS Marketplace

Filtern Sie einfach nach den für Sie relevanten Dimensionen, wie beispielsweise Gedächtnis, exekutive Funktionen, Sensomotorik oder nach Aufmerksamkeitstests.

Vorteile von WTS in der klinisch-neuropsychologischen Anwendung:

  • Speziell entwickelte Verfahren für die Untersuchung von Personen mit neurologischen, psychiatrischen und psychologischen Störungen, darunter auch Screenings und Test-Sets
  • Breites Spektrum an kognitiven Leistungstests sowohl für die Diagnostik von Basisfunktionen als auch für die Diagnostik komplexerer kognitiver Fähigkeiten
  • Flexible Zusammenstellung von Tests zu einer individuellen Testbatterie, die abgespeichert und wiederverwendet werden kann
  • Integration Ihrer eigenen Tests ins WTS
  • Tests und Testformen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Verminderung von Boden- bzw. Deckeneffekten
  • Paralleltestformen um bei Verlaufsuntersuchungen Übungs-, Erinnerungs- und Lerneffekte zu vermeiden
  • Ergonomische Ein- und Ausgabegeräte vereinfachen die Bedienung, v.a. auch für körperlich beeinträchtigte Personen.
  • Differenziertes Normspektrum hinsichtlich Krankheitsbild, Alter, Geschlecht oder Bildung
  • Automatische und fehlerfreie Auswertung der Testergebnisse
  • Faire Testungen in der Muttersprache der Person, dank einer großen Sprachenvielfalt
Sie haben spezifische Fragen oder möchten das WTS umfangreich und im großen Rahmen nutzen?

Erzählen Sie uns von Ihren Plänen. Gemeinsam finden wir eine Lösung!

Das perfekte Team:
Wiener Testsystem und CogniPlus

Neben dem Wiener Testsystem bieten wir Ihnen mit CogniPlus ein wissenschaftlich fundiertes Trainingsprogramm für Aufmerksamkeitsfunktionen, exekutive Funktionen, Gedächtnis, Neglect/Gesichtsfeld, Raumverarbeitung und Visuomotorik an.

Kognitives Training mit CogniPlus

Theoriegeleitetes Konzept „Testen – Trainieren – Evaluieren“

CogniPlus wurde in enger Anbindung an das WTS entwickelt. Dadurch bauen Diagnostik und Training aufeinander auf. Nach einer neuropsychologischen Testung wird der Trainingsbedarf bestimmt, ein entsprechender Trainingsplan erstellt und mit CogniPlus durchgeführt. Anschließend werden die Trainingsfortschritte wieder mit dem WTS überprüft.