Das Wiener Testsystem

Die digitale Antwort auf Ihre psychologisch-diagnostischen Fragen!

Das Wiener Testsystem (WTS)  bietet Ihnen eine breite Auswahl an Tests, Sprachen, Normen und Möglichkeiten der Testvorgabe. Dabei bleibt das WTS flexibel und passt sich Ihrem individuellen Bedarf an.

Das WTS ermöglicht Ihnen:

  • Nutzen Sie das WTS, wie es für Sie am besten passt
    • Online: Sie haben einen Onlinezugang und profitieren von automatischen Updates und Backups auf SCHUHFRIED Servern
    • Offline: Sie installieren das WTS lokal und arbeiten ohne Verbindung zum Internet. Die Datensicherung liegt bei Ihnen und Sie entscheiden selbstständig über Updates.
  • Flexibilität ist unser Ziel. Sowohl für Sie als auch für Ihre Testpersonen. Deswegen ermöglichen wir eine sichere Testung, auch wenn die Person nicht bei Ihnen vor Ort sein kann.
    • Open mode: Schicken Sie Ihrer Testperson einen Link, mit dem sie die Testvorgabe starten kann. Nach Beendigung des Tests ist das Testergebnis für Sie online abrufbar.
    • Proctored mode: Ablauf ist ähnlich einer Testung im open mode. Zusätzlich starten Sie vorher allerdings einen Videocall mit der Testperson.
      Dieses Testformat ermöglicht auch ortsunabhängige Testungen mit Identitätssicherung.
    • Controlled mode: Die Testvorgabe wird direkt auf einem Ihrer Rechner gestartet. Da nur Sie als Testleitung über die Login-Daten verfügen, können auch nur Sie die Testung auswählen und der Testperson vorgeben.
  • Das WTS ermöglicht Gruppentestungen – sowohl online als auch vor Ort Ihren Geräten. Wir erzählen Ihnen gerne mehr darüber. Kontaktieren Sie uns.
  • Die beliebtesten Tests des WTS sind für Sie in der SCHUHFRIED Selection. Damit beantworten Sie die meisten Ihrer diagnostischen Fragen effizient und zum Fixpreis.
    Zusätzliche Unterstützung bietet Ihnen der inkludierte SCHUHFRIED Test Assistant. Er liefert Ihnen eine wissenschaftlich fundierte Empfehlung für eine effiziente Testung (mit den Tests der SCHUHFRIED Selection). Dafür geben Sie einfach das relevante Profil in die Suchleiste ein. Probieren Sie es gleich mal aus!
  • Falls Sie doch noch weitere Dimensionen erfassen möchten, steht Ihnen die gesamte Testvielfalt des WTS zur Verfügung. Daraus können Sie sich Ihre Testung je nach Fragestellung zusammenstellen – von leistungspsychologischen Untersuchungen bis hin zur Erfassung von Persönlichkeitsaspekten. Für die Bereiche:
  • Zu den meisten Tests stehen unterschiedliche Testformen bereit, damit Sie die Testung u. a. hinsichtlich Dauer, Schwierigkeit oder Reizvorgaben (z. B. akustisch, visuell) anpassen können.
  • Paralleltestformen ermöglichen wiederholte Testungen, um beispielsweise Trainingserfolge zu evaluieren.
  • Die von SCHUHFRIED entwickelten Ein- und Ausgabegeräte ermöglichen zusätzlich die Durchführung von Psychomotorik sowie speziellen Leistungstests.
  • Unser WTS Marketplace steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Hier finden Sie alle Details zu den einzelnen Verfahren, können einfach und unkompliziert einkaufen oder Ihre Lizenzen verwalten.
  • Stellen Sie sich Ihr eigenes Testportfolio zusammen! Ganz nach Ihrem Bedarf können Sie frei aus allen Tests und Test-Sets wählen und tatsächlich nur kaufen, was und wann Sie es brauchen.
  • Bereits zusammengestellte Testsequenzen können Sie sich als Ihre eigene Testbatterie abspeichern und später wiederverwenden.
  • Besonders praktisch daran ist die übergreifende Gesamtauswertung, die Ihnen die Ergebnisse handlich zusammenfasst.
  • Auch die Integration eigener Tests oder Fragebögen in Ihr Testsystem ist möglich.
  • Der standardisierte Testablauf spart Ihnen nicht nur Zeit, sondern garantiert auch Testergebnisse, die ganz unabhängig von der Testleitung erhoben wurden.
  • Die Sprachenvielfalt im WTS unterstützt eine faire Testung jeder Testperson.
  • Aktuelle und umfangreiche Normen bieten passende Vergleichswerte. Ihre selbst erhobenen Vergleichswerte können Sie ebenfalls ins System importieren.
  • Durch die Verwendung der SCHUHFRIED eigenen Ein- und Ausgabegeräte  eliminieren Sie außerdem Ungleichheiten aufgrund von Vorerfahrung oder Aversionen hinsichtlich der Nutzung von Computern.
  • Am Ende der Testung stehen Ihnen die Testergebnisse sofort und fehlerfrei zur Verfügung. Außerdem wird bei auffälligem Antwortverhalten auf ein solches hingewiesen, wodurch sich zusätzlich die Verfälschungssicherheit erhöht.
  • Die Ergebnisse sind tabellarisch und grafisch für Sie aufbereitet. Erfahren Sie mehr.
  • Bei manchen Tests können Sie sich zusätzlich eine verbalisierte Zusammenfassung (Report) der Ergebnisse ausgeben lassen.
  • Das WTS erleichtert Ihnen die Arbeit mit der Datenbank und den Testergebnissen:
    • Ergänzen Sie die Datenbank um beliebige Felder (z. B. Grund der Zuweisung; Arbeitserfahrung; Daten aus CV/Interview/Anamnese).
    • Ordnen Sie Testpersonen eine Sprache für die Testvorgabe oder bestimmte Tests/Testbatterien zu oder gruppieren Sie Ihre Testpersonen.
    • Alle Testergebnisse sind übersichtlich gespeichert und archiviert. So sind auch Vorher-Nachher-Vergleiche (als Evaluation von Training oder Behandlung) oder Ranking (auf Basis eines vordefinierten Idealprofils) durchführbar.
    • Exportieren Sie die Ergebnisse für statistische Zwecke oder zur Vereinheitlichung von Datenbanken in andere Programme (Excel, SPSS) oder auch zwischen zwei WTS.
    • Mit dem WTS Integration Service (VIS) bieten wir Ihnen außerdem eine Schnittstelle, die eine Integration des WTS in andere Softwaresysteme und damit einen einfachen Datenaustausch erlaubt. Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.
  • SCHUHFRIED ist sich der Sensibilität Ihrer Daten bewusst und achtet deswegen auf bestmöglichen Schutz. Lesen Sie hier mehr zur Datensicherheit und DSGVO.

Auswertung der Testergebnisse

Übersichtlich, umfassend und automatisch

Möglichkeiten der Testauswertung

Je nach Testung stehen Ihnen Einzel- oder Gesamtauswertungen zur Verfügung. Dank der übersichtlichen und intuitiven Darstellung können Sie die relevanten Dimensionen mit nur einem Blick einschätzen.

Darstellungsarten

Am Beginn jeder Auswertung findet sich eine Titelzeile mit den Daten der Testperson, dem Testnamen, Datum und Dauer der Testung sowie der Sprache, in der die Testung durchgeführt wurde.

Die Ergebnistabelle gibt Ihnen die Testvariablen, die erzielten Rohwerte sowie die entsprechende Normwerte an. Neben den Prozenträngen werden Ihnen im Regelfall T-Werte und/oder Z-Werte angezeigt. Sofern Reliabilitäten vorliegen, sind auch Vertrauensintervalle angegeben. „Ampeln“ bieten zudem einen schnellen Überblick über das Ausmaß der Beeinträchtigung.
Im Falle einer Verlaufstestung bietet die tabellarische Darstellung eine gemeinsame Übersicht von Erst- und Verlaufstestung.

In der farbigen Profildarstellung ist der Normalbereich grau hervorgehoben, so dass Sie Abweichungen auf einen Blick erkennen können. Bei einigen Tests werden zusätzlich Erläuterungen zu den Testvariablen angezeigt.
Liegen mehrere Testergebnisse einer Person vor, können diese für einen Profilvergleich herangezogen werden. So lassen sich beispielsweise Trainingserfolge erkennen.

Das Testprotokoll zeigt die Reaktionen der Testperson, die Bearbeitungszeit pro Aufgabe und etwaig vorgenommene Antwortkorrekturen.

Wird ein Test abgebrochen oder treten sonstige Unstimmigkeiten auf, werden diese am Ende der Auswertung als Hinweis zur Testinterpretation ausgegeben.

Normierung

Für eine möglichst aussagekräftige Interpretation müssen Test-Ergebnisse in den passenden Kontext gesetzt werden. Deswegen stehen für unsere Tests und Test-Sets aktuelle repräsentative Normstichproben zur Verfügung. Durch Auswahl der passenden Normen vergleichen Sie die Testperson immer nur mit jenem Teil der Bevölkerung, der für die Fragestellung relevant ist (z. B. ähnliches Alter, Geschlecht oder Bildungsgrad).

Als zusätzliche Unterstützung in der Testauswertung bieten wir Ihnen auch zahlreiche Anfallsstichproben (mit unterschiedlichsten Kriterien) an.
Außerdem können Sie aus den Ergebnissen Ihrer bisherigen Testungen exklusive Normen erstellen zu lassen. Damit können Sie Personen, z. B. im Bewerbungsprozess, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vergleichen, die bereits erfolgreich für Sie tätig sind.

Beispiel einer Testauswertung mit unterschiedlichen Darstellungsarten.
Beispiel einer Testauswertung mit unterschiedlichen Darstellungsarten.

Testspezifische Ein- und Ausgabegeräte

Dank den SCHUHFRIED Ein- und Ausgabegeräten haben auch sensomotorische Abläufe (Auge-Hand-(Fuß)-Koordination; Feinmotorik) und die periphere Wahrnehmung Einzug in das umfassende Sortiment der leistungspsychologischen Tests gefunden.

Eingabemedien:

Der Weg zu Ihrem Wiener Testsystem